Als Gemeinde mit Suchtkrankheiten umgehen lernen

Sucht – ein Thema was vor Gemeinde nicht halt macht. Im Gegenteil – wo wir mit Menschen arbeiten, begegnet uns auch schnell Sucht und die Folgen für Familien, Freunde und die Gemeinde. 

Aber wie können wir als Gemeinde damit umgehen? Können wir überhaupt etwas tun? Oder können da nur „Profis“ helfen? Dieser Seminartag soll eine Hilfestellung für Gemeinden sein, wie sie dieses wichtige Thema nicht aus Angst oder Unvermögen brach liegen lassen, sondern gute Hilfen anbieten können. Wir sind überzeugt, dass gerade in so herausfordernden Bereichen das Evangelium unser Schatz ist, das wirklich frei machen kann. Der Seminartag findet als Kooperation der Blau-Kreuz-Arbeit in Sachsen und dem CBE statt.

Ort

Christliches Bildungszentrum Erzgebirge e.V.

Hartensteiner Str. 61, 09376 Oelsnitz

Referent

  • Anton Weidensdörfer
    Anton ist verantwortlich für die Schulungsarbeit im CBE. Mit seiner Frau und den beiden Kindern lebt er in Kirchberg/Sachsen. Neben dem CBE hat er eine Teilanstellung in der EFG Kirchberg und studiert Theologie am Martin-Bucer-Seminar in Chemnitz. Anton träumt von Gemeinde die, durch das Evangelium in Bewegung gesetzt, diese Botschaft zu den Menschen unserer Zeit bringt.
  • Christiane Jenatschke
    Christiane Jenatschke ist die Vorsitzende des Blau Kreuz Landesverbandes Sachsen. Sie lebt in Stollberg, ist verheiratet und hat 5 Kinder. Die Tiefen der Alkoholabhängigkeit durchlitt sie am eigenem Leib. Seit vielen Jahren leitet sie die sächsischen Frauenbesinnungswochen und arbeitet hauptamtlich im Verkündigungsdienst in den Landeskirchlichen Gemeinschaften Sachsens.

Datum und Uhrzeit

  • 30. Januar 2021
    9:30 - 15:30

Preis

€ 35,- (inkl. Material & Verpflegung)
Details Preis Anzahl
Preis

Das Ticket wird benötigt und muss erworben werden.

€35.00 (EUR)  / Bündel